Was hättest du gezogen?

Die Schach­sai­son begin­nt bald — und als Ein­stieg zwei Stel­lun­gen zum Kno­beln …

Stel­lung 1: Schwarz hat in materiell aus­geglich­en­er Stel­lung soeben Dd8-e7 gespielt. Welch­er Zug bietet sich Weiß an und warum?

Stel­lung 2: Weiß hat seinen Mate­ri­al­nachteil ver­ringert, indem er soeben auf e6 einen Bauern geschla­gen hat. Welche Fort­set­zung bietet sich für Schwarz an und warum?

Ein Hin­weis zu den Auf­gaben: Es sind Stel­lun­gen aus Blitzschach­par­tien (5 min) — daher sollte für geübte Spiele die Bedenkzeit kurz sein 😉

INFO “Die Schachnovelle” neu verfilmt !

Die Schachnov­el­le” von Ste­fan Zweig (28.11.1881–22.2.1942) ist vielle­icht die berühmteste Geschichte, in der Schach eine beson­dere Rolle spielt.

Daher freuen wir uns, dass uns die Mar­ket­ing-Agen­tur der Con­stan­tin Film in Öster­re­ich mit fol­gen­der Infor­ma­tion kon­tak­tiert hat:

Am 24. Sep­tem­ber 2021 starten wir mit der Buchver­fil­mung ein­er der bekan­ntesten, lit­er­arischen Werke von Ste­fan Zweig, SCHACHNOVELLE  öster­re­ich­weit in allen Kinos.

Eine mod­erne Neu­ver­fil­mung der berühmten Geschichte von Josef Bar­tok in der NS-Zeit mit großar­tigem Cast, wie unter anderem Oliv­er Masuc­ci, Bir­git Minich­mayr und Albrecht Schuch.

Trail­er und Kurz­in­halt zur Ansicht:

SCHACHNOVELLE | Kino | Con­stan­tin Film Öster­re­ich 

SCHACHNOVELLE – Regie: Philipp Stöl­zl, Drehbuch: Eldar Grigo­ri­an, Kam­era: Thomas W. Kien­nast, Szenen­bild: Matthias Müsse, Kostüm­bild: Tan­ja Haus­ner, Masken­bild: Daniela Skala, Ton: Gun­nar Voigt, Cast­ing: Simone Bär mit: Oliv­er Masuc­ci, Albrecht Schuch, Bir­git Minich­mayr, Andreas Lust, Rolf Laas­gård, Samuel Finzi, Luisa-Céline Gaffron, Lukas Miko, Johannes Zeil­er u.v.a.

Wien, 1938: Öster­re­ich wird vom Nazi-Regime beset­zt. Kurz bevor der Anwalt Bar­tok mit sein­er Frau Anna in die USA fliehen kann, wird er ver­haftet und in das Hotel Metropol, Haup­tquarti­er der Gestapo, gebracht. Als Ver­mö­gensver­wal­ter des Adels soll er dem dor­ti­gen Gestapo-Leit­er Böhm Zugang zu Kon­ten ermöglichen. Da Bar­tok sich weigert zu kooperieren, kommt er in Iso­la­tion­shaft. Über Wochen und Monate bleibt Bar­tok stand­haft, verzweifelt jedoch zuse­hends – bis er durch Zufall an ein Schachbuch gerät.

Mit SCHACHNOVELLE inter­pretiert Regis­seur Philipp Stöl­zl den zeit­losen Lit­er­aturk­las­sik­er von Ste­fan Zweig neu. Die berühmte Geschichte des Mannes, der mit Hil­fe eines Schachbuchs Gefan­gen­schaft und geistige Tor­tur über­ste­ht, wird in der Neu­ver­fil­mung zu einem inten­siv­en Vex­ier­spiel.”

Eine span­nende Geschichte, die es sich zu Saison­start anzuse­hen lohnt. So kann die Spiel­sai­son 2021–22 würde­voll begin­nen!

INFO Spieltermine 2021–22

Unsere Vere­in startet diese Sai­son mit drei Mannschaften in fol­gen­den Spielk­lassen:

Niederöster­re­ichis­che Lan­desli­ga (Beginn 10:00, 8 Bret­ter, Fis­ch­er-Bedenkzeit 90 min + 30 min + 30 sec/Zug)

  1. Kot­ting­brunn — Böh­ler­w­erke 26.9.2021
  2. Bisam­berg — Kot­ting­brunn 10.10.2021
  3. Kot­ting­brunn — Baden 24.10.2021
  4. Stock­er­au — Kot­ting­brunn 7.11.2021
  5. Kot­ting­brunn — Mis­tel­bach 21.11.2021
  6. Zwet­tl — Kot­ting­brunn 5.12.2021
  7. spiel­frei 9.1.2022
  8. Kot­ting­brunn — Krems 23.1.2022
  9. Amstet­ten — Kot­ting­brunn 20.2.2022

 

Indus­trievier­tel-Liga (Beginn 9:00, 5 Bret­ter, Fis­ch­er-Bedenkzeit 90 min + 30 min + 30 sec/Zug)

  1. Kot­ting­brunn – Kirch­berg 03.10.2021 und die Rück­runde am 16.01.2022
  2.  Bad Erlach – Kot­ting­brunn 17.10.2021 und die Rück­runde am 30.01.2021
  3. Kot­ting­brunn — Ter­nitz  14.11.2021 und die Rück­runde am 27.02.2021
  4. Kot­ting­brunn — Bad Vös­lau 28.11.2021 und die Rück­runde am 20.03.2022
  5. Glog­gnitz – Kot­ting­brunn 12.12.2021 und die Rück­runde am 24.04.2022

 

2.Klasse Niederöster­re­ich Süd (Beginn 9:00, 5 Bret­ter, Fis­ch­er-Bedenkzeit 90 min + 30 min + 30 sec/Zug)

  1. Ter­nitz – Kot­ting­brunn 26.09.2021 und die Rück­runde am 23.01.2021
  2. Glog­gnitz III– Kot­ting­brunn 10.10.2021 und die Rück­runde am 20.02.2021
  3. Kot­ting­brunn – Bad Erlach 24.10.2021 und die Rück­runde am 13.03.2022
  4. Glog­gnitz II – Kot­ting­brunn 21.11.2021 und die Rück­runde am 03.04.2022
  5. Kot­ting­brunn — Baden 05.12.2021 und die Rück­runde am 24.04.2022

 

 

CUP (4er Mannschaften; Bedenkzeit 2 x 15 min)

Sam­stag 18.09.2021  um 15:00 in Bad Erlach

 

Die 1.Klasse Süd wird dieses Jahr nicht aus­ge­tra­gen.

Generalversammlung am 29.6.2021

Liebe Vere­ins­mit­glieder,

ihr find­et hier die Ein­ladung zur Gen­er­alver­samm­lung. Wir freuen uns auf euer Kom­men.

Ergänzung am 14.7.:

Das High­light der Gen­er­alver­samm­lung war die Ehrung des schei­den­den Obmanns Hel­mut Stein­er, dem wir alle für seine langjährige kom­pe­tente und fre­und­schaftliche Leitung des Schachvere­ins danken.
Nach der Neuwahl hat Hel­mut das Rud­er an Joachim Sala­m­on übergeben.

Industrieviertelliga 2020–21 im Überblick

Am 18.10.2020 startete die Meis­ter­schaft für unsere zwei Mannschaften in der Indus­trieviertel­li­ga.… und sie sollte lei­der nicht lange dauern.

Wegen der Coro­na-Sit­u­a­tion und der Absage von  Baden und Sol­lenau sind in der Indus­trieviertel­li­ga 8 Mannschaften.

In der 1. Runde trafen sich unsere bei­den Mannschaften Kot­ting­brunn 1 und Kot­ting­brunn 2. Kot­ting­brunn 1 — durch Johann Perndl, Ger­hart Riess und Adal­bert Musilek ver­stärkt — hat­te einen nur leicht besseren Eloschnitt (1819 zu 1802), und so war es keine Über­raschung, dass harte Kämpfe vor bei­den Mannschaften standen.

Johann Buch­has spielte gegen Adal­bert Musilek mit einem Königsan­griff sehr aggres­siv, aber eine zähe Vertei­di­gung führte zu einem Unentsch­ieden.

Bere­its in der Eröff­nung erlangte Joachim Sala­m­on gegen Peter Radakovics Vorteil, den er let­ztlich auch ver­w­erten kon­nte.

Moni­ka Mol­nar spielte gegen Har­ald Paulsen sehr sol­id, wodurch diese Par­tie ein Remis ergab.

Johann Perndl kon­nte gegen Jayaku­mar Soma­sun­dram ein unko­r­rek­tes Bauernopfer bald in einen Sieg ver­wan­deln.

Oliv­er Kuti erlangte gegen Ger­hard Riess rasch großen Vorteil, doch ein Dauer­schach führte in der läng­sten Par­tie des Tages zu einem Remis.

Das Endergeb­nis lautet daher 3.5 :1.5 für Kot­ting­brunn I gegen II. Dann kam ein neuer­lich­er Lock­down, und damit war die Sai­son vor­bei …