Industrieviertelcup 2021 in Bad Erlach

Am 18.9.2021 wurde in Bad Erlach der Indus­trieviertel­cup, gle­ichzeit­ig die Vor­runde für das Cup­fi­nale, als Schnellschachturnier (15 Minuten Bedenkzeit) für 4er-Mannschaften, unter strik­ter Ein­hal­tung der COVID-3G-Regelung, aus­ge­tra­gen. In Summe nah­men 12 Mannschaften teil (in 2 Grup­pen A und B), wobei der ASK Kot­ting­brunn gle­ich mit 3 Teams vertreten war. Neben Kot­ting­brunn I (IM DDr. Mag. Ger­hard Schroll, Yuri Miazhyn­s­ki, Daniel Lech­n­er, Michael Miazhyn­s­ki) und Kot­ting­brunn II (Joachim Sala­m­on, Johann Buch­has, Adal­bert Musilek, Thomas Fug­ger) stell­ten wir erfreulicher­weise mit Kot­tin­brunn III auch ein kom­plettes Jugendteam (Alexan­der All­dred, Mar­tin Bon­dar, Matthias Rieder, Ais­sul­tan Taizhanov, alle­samt Jahrgang 2010/2011).

In Gruppe B wurde unsere erste Mannschaften ihrer Favoriten­rolle gerecht und qual­i­fizierte sich nach 5 Vor­run­den, abge­se­hen von dem einen oder anderen indi­vidu­ellen Aus­rutsch­er, sehr sou­verän mit 10/10 für das Finale um den Indus­trieviertel­cup. Für unser Jugendteam stellte der Bewerb eine echte Feuer­taufe dar, aber gle­ichzeit­ig eine tolle Chance, Erfahrung und Erfahrun­gen zu sam­meln. Jugend­be­treuer Thomas Fug­ger drück­te in diesem Zusam­men­hang sein Bedauern aus, dass son­st lei­der kein weit­eres Jugendteam am Start war.

In Gruppe A lieferte sich das favorisierte Team von Baden I ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen mit Bad Vös­lau. Bei­de Teams starteten mit 8/8, im direk­ten Duell in der Schlussrunde gin­gen die Vös­lauer durch einen Sieg des in den Ligen für den ASK Kot­ting­brunn spie­len­den Jayaku­mar Soma­sun­dram sog­ar zwichen­zeitlich sen­sa­tionell mit 2:1 in Führung. Der Baden­er Obmann Mar­tin Herndl­bauer ret­tete seinem Team aber in ein­er Zeit­notschlacht noch das 2:2 und damit den Auf­stieg ins Finale, da die Brettpunk­te als Zweitwer­tung für den Titelvertei­di­ger sprachen. Für Kot­ting­brunn II reichte es nach knap­pen Nieder­la­gen gegen Vös­lau und Glog­gnitz nur zu Zwis­chen­rang 4 und zum Spiel um Platz 7.

Im Finale Baden I — Kot­ting­brunn I gab es zunächst auf Brett 1 das (erwart­bare) Großmeis­ter­remis zwis­chen den IMs Lend­wai und Schroll. Nach­dem Michael Miazhyn­s­ki auf Brett 4 seine bril­liante Leis­tung an diesem Tag (6/6!) mit einem Weißsieg gekrönt hat­te sah es vorzüglich für uns aus, da wir in den verbliebe­nen Par­tien über­legen standen. Doch machte uns lei­der der Fak­tor Bedenkzeit (es wurde ohne Inkre­ment gespielt) einen dick­en Strich durch die Rech­nung: zunächst ver­lor der Autor auf Brett 3 eine am Brett total gewonnene Stel­lung auf Zeit, und auch in Yuri’s Par­tie schwand der große Vorteil im End­spiel — Remis und daher End­stand 2:2. Dies reichte Baden zum Titel, da im Finale bei Gle­ich­stand das vorder­ste gewonnene Brett zählt. Rang 3 teil­ten sich nach einem 2:2 Vös­lau und Erlach I. Alle Ergeb­nisse wie üblich auf chess-results.

Grat­u­la­tion an Baden zum Titel sowie viel Erfolg beim Cup­fi­nale Anfang 2022! Dank an die Organ­i­sa­tion durch den SK Erlach um Turnierdi­rek­tor Josef Petz und den Glog­gnitzer Obmann Wolf­gang Bauer sowie den Schied­srichter Ger­hard Murstein­er für den rei­bungs­freien Ablauf des Turniers!

INFO Spieltermine 2021–22

Unsere Vere­in startet diese Sai­son mit drei Mannschaften in fol­gen­den Spielk­lassen:

Niederöster­re­ichis­che Lan­desli­ga (Beginn 10:00, 8 Bret­ter, Fis­ch­er-Bedenkzeit 90 min + 30 min + 30 sec/Zug)

  1. Kot­ting­brunn — Böh­ler­w­erke 26.9.2021
  2. Bisam­berg — Kot­ting­brunn 10.10.2021
  3. Kot­ting­brunn — Baden 24.10.2021
  4. Stock­er­au — Kot­ting­brunn 7.11.2021
  5. Kot­ting­brunn — Mis­tel­bach 21.11.2021
  6. Zwet­tl — Kot­ting­brunn 5.12.2021
  7. spiel­frei 9.1.2022
  8. Kot­ting­brunn — Krems 23.1.2022
  9. Amstet­ten — Kot­ting­brunn 20.2.2022

 

Indus­trievier­tel-Liga (Beginn 9:00, 5 Bret­ter, Fis­ch­er-Bedenkzeit 90 min + 30 min + 30 sec/Zug)

  1. Kot­ting­brunn – Kirch­berg 03.10.2021 und die Rück­runde am 16.01.2022
  2.  Bad Erlach – Kot­ting­brunn 17.10.2021 und die Rück­runde am 30.01.2021
  3. Kot­ting­brunn — Ter­nitz  14.11.2021 und die Rück­runde am 27.02.2021
  4. Kot­ting­brunn — Bad Vös­lau 28.11.2021 und die Rück­runde am 20.03.2022
  5. Glog­gnitz – Kot­ting­brunn 12.12.2021 und die Rück­runde am 24.04.2022

 

2.Klasse Niederöster­re­ich Süd (Beginn 9:00, 5 Bret­ter, Fis­ch­er-Bedenkzeit 90 min + 30 min + 30 sec/Zug)

  1. Ter­nitz – Kot­ting­brunn 26.09.2021 und die Rück­runde am 23.01.2021
  2. Glog­gnitz III– Kot­ting­brunn 10.10.2021 und die Rück­runde am 20.02.2021
  3. Kot­ting­brunn – Bad Erlach 24.10.2021 und die Rück­runde am 13.03.2022
  4. Glog­gnitz II – Kot­ting­brunn 21.11.2021 und die Rück­runde am 03.04.2022
  5. Kot­ting­brunn — Baden 05.12.2021 und die Rück­runde am 24.04.2022

 

 

CUP (4er Mannschaften; Bedenkzeit 2 x 15 min)

Sam­stag 18.09.2021  um 15:00 in Bad Erlach

 

Die 1.Klasse Süd wird dieses Jahr nicht aus­ge­tra­gen.

Generalversammlung am 29.6.2021

Liebe Vere­ins­mit­glieder,

ihr find­et hier die Ein­ladung zur Gen­er­alver­samm­lung. Wir freuen uns auf euer Kom­men.

Ergänzung am 14.7.:

Das High­light der Gen­er­alver­samm­lung war die Ehrung des schei­den­den Obmanns Hel­mut Stein­er, dem wir alle für seine langjährige kom­pe­tente und fre­und­schaftliche Leitung des Schachvere­ins danken.
Nach der Neuwahl hat Hel­mut das Rud­er an Joachim Sala­m­on übergeben.

Industrieviertelliga 2020–21 im Überblick

Am 18.10.2020 startete die Meis­ter­schaft für unsere zwei Mannschaften in der Indus­trieviertel­li­ga.… und sie sollte lei­der nicht lange dauern.

Wegen der Coro­na-Sit­u­a­tion und der Absage von  Baden und Sol­lenau sind in der Indus­trieviertel­li­ga 8 Mannschaften.

In der 1. Runde trafen sich unsere bei­den Mannschaften Kot­ting­brunn 1 und Kot­ting­brunn 2. Kot­ting­brunn 1 — durch Johann Perndl, Ger­hart Riess und Adal­bert Musilek ver­stärkt — hat­te einen nur leicht besseren Eloschnitt (1819 zu 1802), und so war es keine Über­raschung, dass harte Kämpfe vor bei­den Mannschaften standen.

Johann Buch­has spielte gegen Adal­bert Musilek mit einem Königsan­griff sehr aggres­siv, aber eine zähe Vertei­di­gung führte zu einem Unentsch­ieden.

Bere­its in der Eröff­nung erlangte Joachim Sala­m­on gegen Peter Radakovics Vorteil, den er let­ztlich auch ver­w­erten kon­nte.

Moni­ka Mol­nar spielte gegen Har­ald Paulsen sehr sol­id, wodurch diese Par­tie ein Remis ergab.

Johann Perndl kon­nte gegen Jayaku­mar Soma­sun­dram ein unko­r­rek­tes Bauernopfer bald in einen Sieg ver­wan­deln.

Oliv­er Kuti erlangte gegen Ger­hard Riess rasch großen Vorteil, doch ein Dauer­schach führte in der läng­sten Par­tie des Tages zu einem Remis.

Das Endergeb­nis lautet daher 3.5 :1.5 für Kot­ting­brunn I gegen II. Dann kam ein neuer­lich­er Lock­down, und damit war die Sai­son vor­bei …

 

Vereinsmeisterschaft 2020

Auf­grund der derzeit­i­gen Sit­u­a­tion und Beschränkun­gen durch COVID-19 wird die Vere­ins­meis­ter­schaft 2020 derzeit nicht aus­ge­tra­gen.

Sobald sich die Sit­u­a­tion entspan­nt hat, wird ein neuer Start­ter­min fest­gelegt sowie der Aus­tra­gungsmodus bei Bedarf angepasst.

Wir wün­schen Euch viel Geduld und Gesund­heit!